Überspringen zu Hauptinhalt
Heiraten Am Strand: Die Wichtigsten Tipps

Heiraten am Strand: die wichtigsten Tipps

Hochzeit am Strand – von Kleckerburgen und Standschlösschen

Die nackten Füße stehen im goldgelben Sand und malen geheimnisvolle Zeichen in selbigen. Der warme Sommerwind unterstreicht die himmlische Romantik mit einem gehauchten „Ja, ich will!“ Im Publikum ist ein leises, freudiges und stolzes Schluchzen zu hören, welches vom Wellenrauschen in die Welt getragen wird.

Eine Traumhochzeit am Strand ist etwas ganz Besonderes

Heiraten am Strand ist ein wunderbares und einmaliges Erlebnis. Wer sich den Wunsch am Strand zu heiraten erfüllt, wird dieses herrliche Ereignis für immer im Herzen tragen und sich oft daran erinnern. 
In diesem Artikel erfahrt ihr alles, was ihr beim Heiraten am Strand beachten solltet. Zusätzlich habe ich für euch die beliebtesten Hochzeits-Locations am Ostsee-Strand unter die Lupe genommen. Wie eine Meer-Hochzeit aussehen kann, erfahrt ihr in unseren Foto-Reportagen: Hochzeit am Strand von Heiligendamm oder Heiraten am Strand von Ahrenshoop.


Hochzeit am Strand: rechtliche Besonderheiten

Wer sich am Ostsee-Strand standesamtlich trauen möchte, sollte an einige wichtige Details denken, die neben der gesamten Hochzeitsplanung hinzukommen:

  • Dokumente: denkt an Geburtsurkunde und Ehefähigkeitszeugnis
  • Anmeldung: informiert euch in eurem Standesamt über den Ablauf einer Trauung, die Eheschließung wird am Wohnort-Standesamt angemeldet
  • Wunschort: neben der Anmeldung solltet ihr euer Wohnort-Standesamt darüber informieren, wo ihr auswärts heiraten möchtet
  • Heiratsunterlagen: alle wichtigen Unterlagen sendet euer Wohnort-Standesamt dann zu dem Standesamt der Stadt, in der ihr heiraten möchtet
  • Trauung: in welchem Rahmen ihr und welche Zeiten die StandesbeamtInnen für Meer-Hochzeiten bereithalten, erfahrt ihr vom Auswärtigen-Standesamt
  • Fotograf: für die perfekten Aufnahmen am Strand ist ein erfahrener Fotograf, der euch in der Naturkulisse unvergesslich in Szene setzt,  die beste Variante

Viele Gemeinden in Deutschland ermöglichen eine Trauung am Wasser. Das gilt vor allem für Orte an Ostsee-Stränden.

Eines ist jedoch klar – eine Trauung außerhalb des Standesamtes wird fast immer mit einem Aufpreis berechnet. Hier ein Kosten-Beispiel von der Insel Fehmarn: Neben den Gebühren in Höhe von 160,00 Euro für das Standesamt belaufen sich die Kosten für das Brautpaar und zwölf Gäste auf 369,00 Euro. Jeder weiterer Gast kostet zusätzliche 5,00 Euro.

Heiraten am Strand: Wetterfrösche und Lachmöwen

Eine Traumhochzeit unter freiem Himmel ist wundervoll. Außer es regnet in Strömen. Im besten Fall habt ihr einen Plan B (Ausweich-Location) und wählt schon vorab zur Sicherheit die regenärmsten Monate für eure Hochzeit am Strand. Mai bis August sind hier die sichersten Monate für eine regenfreie Trauung. Eine gute Lösung können kleine Zelte / Pavillons sein, die nicht nur schöne Dekoflächen bieten, sondern auch Unterschlupf bei Regengüssen gewähren. Mögt ihr es allerdings frisch und stürmisch, dann können auch September und Oktober fantastische Monate zum Heiraten sein. Eines begleitet euch allerdings bei jedem Wetter am Ostseestrand: das Kreischen der Möwen.

Meer-Hochzeit: Dekoideen für eure Traumhochzeit

Die Kulisse mit Strand und Meer ist atemberaubend genug, da ist in Sachen Dekoration meist weniger mehr. Allerdings können ein paar extravagante Accessoires das wunderschöne Ambiente unterstreichen:

1. Zelt / Pavillon / Rosenbogen – dem Sand ein Dach geben
Ein Rosenbogen kann ein besonderen Platz für euch als Brautpaar sein, welchen ihr lässig und elegant mit wehenden Tüchern, Muscheln und Blumen dekorieren könnt. Gleichzeitig kann ein Dach über dem Sand das Zentrum der Strandhochzeits-Location sein.

Bad Saarow Hochzeit See Trauung


2. „Roter Teppich“ aus Blumen oder Bast 
Beim Gang der Braut zu ihrem Bräutigam schlagen alle Herzen höher und der Moment der Spannung ist kaum zu überbieten. Eine passende Untermalung beim Heiraten am Strand kann zum Beispiel der Gang über einen roten Teppich, eine wunderschöne Bastmatte oder einen Rosenteppich sein.

3. Deko – Muscheln, Möwen und ein Hauch von Feuer
Erlaubt ist alles, was keinen Müll hinterlässt und die Stimmung bei der Hochzeit am Strand hervorhebt. Gebilde aus Treibholz verleihen der Szenerie einen besondern Glanz. Ebenso können Muscheln, Seesterne und weitere Küsten-Accessoires wie Leuchttürme oder Steuerräder ein echter Hingucker sein und die Deko ergänzen. Wichtig ist natürlich, dass die Deko zum Braupaar oder zum Motto der Meer-Hochzeit passt. Eines ist jedoch unverzichtbar – Fackeln in der Dämmerung! Wahnsinnig romantisch und echt.

4. Eis am Stil und andere Abkühlungen 
Heiße Sommertage bei einer Hochzeit am Strand sind schön und gleichzeitig herausfordernd. Die Hitze kann den Gästen und auch dem Hochzeitspaar zu schaffen machen. Hier helfen kühle Getränke, Eis und Fächer. Ja, Fächer. Sie können aus Papier günstig erworben werden und sind herrlich bunte Gastgeschenke, die sich die Gäste als Erinnerung mitnehmen können. Eventuell ist sogar ein kurzes Statement von euch auf dem Fächer verewigt.

5. Brautstrauß – exotisch, saisonal oder experimentell
Eine Hochzeit am Strand bietet den perfekten Raum für exotische Brautsträuße zum Beispiel aus Lilien oder Orchideen. Inspiration geben auch FloristInnen, die gern neue Kompositionen ausprobieren und experimentierfreudig sind. Auch saisonale Schnittblumen haben ihren Reiz und unterstreichen das Sommerfeeling. Vor allem sollte der Strauß zur Braut passen.

Die beliebtesten Hochzeitslocations an der Ostsee

An der gesamten Ostseeküste gibt es wunderschöne Strände. Mit feinem Strandsand, idyllischen und imposanten Bäderarchitekturen und langen Seepromenaden. Für die Traumhochzeit am Strand findet sich für jedes Brautpaar der perfekte Strand für eine individuelle und malerische Trauung.

1. Insel Rügen 
Die „Hochzeitsinsel“ ist bei Brautpaaren besonders beliebt. Hier ist es wichtig, rechtzeitig einen Termin für eure Traumhochzeit am Strand zu sichern und reservieren. Romantische Locations wie beispielsweise die Selliner Seebrücke sind frühzeitig ausgebucht. Hier treffen romantische Kulisse, sonnengelber Sandstrand und farbenprächtige Sonnenuntergängen aufeinander. Eine Hochzeit wird auf Rügen zur Traumhochzeit. Die Selliner Seebrücke blickt seit 1906 auf eine lange Hochzeitstradition zurück. Weitere Seebrücken, zahlreiche Leuchttürme, der Königsstuhl oder eben die Küste selbst sind Locations, die für immer in Erinnerung bleiben.

Auf Rügen gibt es sieben Standesämter: Binz, Bergen, Putbus und Sassnitz sowie auf Mönchgut, Nord-Rügen und West-Rügen. Hochzeitspaare können sich durch die Beamtinnen und Beamten in den Räumen der Standesämter trauen lassen oder auch an anderen offiziellen Trauorten wie der Seebrücke Sellin, dem Leuchtturm am Kap Arkona, dem Schlosshotel Ralswiek, dem Hotel Hanseatic oder dem Schloss Ranzow ihr Trauung feiern. Auch extravagante Hochzeitslocations sind möglich, z.B. auf dem Hochzeitsschiff „Darie“, im Nationalpark-Zentrum Königsstuhl oder im Ostseebad Binz, wo man sich in einem ehemaligen Rettungsturm oder einem historischen Badekarren das Ja-Wort geben kann. Die Trauung im „Rasenden Roland“ der Rügenschen BäderBahn oder direkt am Strand von Göhren oder Sellin sind besondere Hochzeit-Highlights, die Rügen zu bieten hat.

2. Insel Usedom 
Usedom ist eine weitere wunderbare Ostseeinsel zum Verlieben. Weite weiße Strände und sanfte Wellen bieten die besten Möglichkeiten für eine Heirat am Strand. Auf der Insel Usedom liegen die idyllischen Ostseebänder aufgereiht wie eine Perlenkette aneinander. Im Seebad Ahlbeck, kann die standesamtliche Trauung direkt mit Sand unter den Füßen stattfinden.

3. Hansestädte: Rostock, Greifswald, Stralsund, Wismar
Auch Greifswald an der Ostsee als facettenreiche Hansestadt gilt durch ihren Charme als perfekte Hochzeitslocation. Mit Blick auf die bildschöne Hafenstadt kann hier an einem typischen Ostseestrand geheiratet werden, welcher einem Bilderbuch entsprungen sein könnte. Rostock, Stralsund und Wismar bieten ebenfalls unvergessliches Ostsee-Flair inklusive Stadthafen und Altstadtromantik.

4. Ostseebäder: Heiligendamm, Kühlungsborn, Boltenhagen, Warnmünde….
Auf der Suche nach der Ostsee, können weitere Ostseebäder für eine Heirat am Strand angeführt werden. Beispielsweise Warnemünde, Boltenhagen oder Heiligendamm. Hier finden Heiratswillige alles für eine Meer-Hochzeit. Aber auch gilt es, frühzeitig Termine zu vereinbaren und Hotels zu buchen.

5. Auf der Ostsee
Für extravagante Brautpaare, die es vom Strand auf das offene Meer zieht, bieten immer mehr Standesämter die Trauung auf einem Schiff an.

Sollten Fragen offen geblieben sein oder ihr noch Anregungen habt, dann kontaktiert mich gern und wir sprechen über eure Wünsche.