Als Hochzeitsfotograf in Ahrenshoop

Scroll this

Heiraten im Seezeichen

Die Eltern von Steffen hat wahrscheinlich die kürzeste Anfahrt, die je Brauteltern auf der Hochzeit eines ihrer Kinder haben können: wenige hundert Meter. Sicherlich einer der Gründe, weshalb Lydia und Steffen sich für eine Hochzeit auf dem Darß in Ahrenshoop entschieden haben. Die Wahl fiel auf das Künstlerquartier Seezeichen. Das Ambiente dort ist nahezu perfekt. Wenn das Wetter keine Trauung am Strand zulässt: Der Park hinter der Düne bietet nicht nur Schutz vor Wind. Man ist auch unter sich, wenn man ein Problem mit fremden Zuschauern hat. Die Dachterrasse bietet Meerblick und eine Verglasung für den Fall der Fälle.

Getting Ready

Die Beiden haben sich von uns als Hochzeitsfotografen eine Hochzeitsreportage gewünscht, die ihren besonderen Tag mit all seinen Facetten festhält. Angefangen haben wir mit Lydia, welche zu Beginn von Ihrer Frisörin gestylt wurde. Ein paar Meter weiter ist Steffen die Sache ganz in Ruhe angegangen. Männer eben. Lydias Trauzeugin und Mutter haben Lydia beim anziehen des Brautkleids. Wahrscheinlich einer DER Momente am Tag der Hochzeit. Steffen hat sich in der elterlichen Wohnung umgezogen, die ja direkt auf der anderen Seite des Hotels liegt. Sehr praktisch!

Standesamtliche Trauung am Strand

Als Außenstelle des Standesamtes ist das Seezeichen ein beliebter Ort zum heiraten. Auch auf Grund der vielen verschiedenen Möglichkeiten. Die Trauung der Beiden fand am Strand satt. Passend dazu hat sich die Ostsee ordentlich ins Zeug gelegt und schöne Wellen gezaubert. Einfach perfekt. Nach der Zeremonie hat sich die ganze Anspannung in einige Freudentränen entladen. Einfach schön!

Paarfotos in der Natur

Im Anschluss des Sektempfangs am Strand haben die Beiden in den Park geladen, wo die Kaffeetafel und die Hochzeitstorte auf die Hochzeitsgesellschaft wartet. Gestärkt haben wir die Zeit genutzt in der Umgebung für die Paarfotos zu nutzen. Die Gäste haben sich in der Zwischenzeit bei Kaffee und Kuchen weiter verwöhnen lassen.

Steffen hat sich Fotos auf dem Schiff und vor der neuen Mühle gewünscht und diese Wünsche haben wir sehr gerne erfüllt. Das gib den Bildern eine besondere Note. Vom Seezeichen sind viele schöne Spots nur wenige Meter entfernt. Zum Schluss sind wir an den Strand und auch der Blaue Katen hat einen Besuch von uns erhalten. Zurückgekommen zu der Gesellschaft haben wir Luftballoons mit Wünsche fürs Brautpaar steigen lassen und die kommende Braut ermittelt. Lydia hat Ihren Brautstrauß geworfen. Es hat auf jeden Fall die Richtige getroffen 😉

Überraschung: Er tanzt!

Zum Abend haben sich alle im Hotel auf der Terrasse eingefunden. Ein Aperitif sollte auf einen schönen Abend bei gutem Essen einstimmen. Was Lydia bis dahin nicht wusste: Steffen hat sich entschieden doch ganz klassisch mit seine Ehefrau zu tanzen. Verraten hat er diese nur uns und dem DJ. Die Überraschung ist ihm gelungen! Wie gut, dass wir bis zum Schluss geblieben sind.